V11 Wie offen ist die Open Source Welt?

AUßER DER REIHE Podcast mit Rico Valtin und Lena Reinhard

Open Source – hoodie – CouchDB – Tech-Konferenzen – Diversität – Julie Ann Horvath – GitHub – non-coder – Code of Conduct – #yesallwomen – Feminismus

CoverLena Reinhard ist zu Gast. Sie arbeitet für Hoodie und berichtet über ihre Erfahrungen in der Open Source Welt. Dort kämpft sie für eine größere kulturelle Vielfalt im Ökosystem freier Software und glaubt, dass damit bessere Produkte von mehr Menschen genutzt werden können. Es geht um non-coder, Diversität, den Fall Julie Ann Horvath, die Vorherrschaft weißer, männlicher Entwickler, Sexismus, #yesallwomen und ihre erste Tech-Konferenz.

Länge: 00:57

Shownotes

Begrüssung und Einführung 00:00:00

Zu Gast ist Lena Reinhard – Geschäftsführerin der The Neighbourhoodie Software GmbH und Mitwirkende am Open Source-Projekt Hoodie – Lena Reinhard war mal Bankerin, Grafikerin, Abiturientin, Marketingfrau, Autorin, Fotografin – auf Twitter bekannt als @_miel und bloggt unter wunder.schoenaberselten.com, diesistkeineuebung.com und bei Kleinerdrei.org.

What the fuck is Open Source? 00:02:45

Lena musste den Bergiff Open Source auch googeln – Bewegung seit den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts – Open Source Software: Quelltext wird veröffentlicht – Code – in der Regel auch kostenlos – Idee: Freiheit für die Nutzer – Windows und Apple iOS sind nicht quelloffen – Viele E-Mailserver und Datenbanken sind Open Source – FirefoxOpenOffice – die Erstellung wird meist unbezahlt und freiwillig übernommen – dahinter steht eine Community

Hoodie, CouchDB und Open Source Projekte 00:05:37

HoodieFrameworkAPIFrontendBackend – Beispiele: Prototypo, weitere Beispiele – Datenbanksystem CouchDB – Herausforderung für nicht-Entwickler_in (“non-coder”) in einer Welt von und für Entwickler_innen – Open Source-Welt ist schwer zugänglich – GitHub – viele Projekte sind schlecht dokumentiertHeartbleed – non-coder können beitragen: Veranstaltungen, Marketing, Communitymanagment, Support, Design, Zugang erleichtern – Vorteile u.a.: die Produkte werden besser und mehr Menschen können sie nutzen

Die erste Tech-Konferenz und was in der Open Source Welt schief
läuft 00:13:43

Lena Reinhard: Mein erster Talk auf einer Tech-Konferenz – Konferenz codefrontHochstapler-Syndrom – Eigentlich wollte Lena Reinhard darüber sprechen, wie Nicht-Entwickler_innen in die Open Source Welt integriert werden können – Große Aufregung – Toxische Umgebung – Beispiele für Sexismus und Belästigung gesammelt in einem Text bei Kleinerdrei: Eine ganz normale Woche – die Open Source Welt dominieren weiße, heterosexuelle Männer – Geek Feminism Wiki: Timeline of incidents – Geek Feminism Wiki: Julie Ann Horvath quit GitHub – Diversität und Kulturelle Vielfalt – Folien zum Vortrag: Open Source and the Mayas or: Building a future for Open Source – These: fehlende Diversität gefährdet die Zukunft von Open Source – Closed Source – es geht nicht nur um die Geschlechterfrage, sondern auch um sexuelle Identität, Ethnizität u.v.m. – Sprache ist wichtig

Vorschläge für eine bessere Open Source Welt 00:30:10

“Macht doch mit!” reicht nicht – sichere Räume sind nötig – Codes of conduct – Bewusstsein für Diversität entwickeln – die Arbeit von Menschen sichtbar machen – Ada Initiative: How to design a code of conduct for your community – Regeln und Konsequenzen konkret benennen – Ansprechpartner benennen – bei Vorfällen handeln – Offenheit kommunizieren – RubyNegativbeispiel – keine Fokussierung auf MeritocracyGender Pay Gap

#yesallwomen 00:41:37

Artikel über #yesallwomen – Feministische Artikel erfahren Hass-Kommentare – der Fall weev – Twitter @seriouspony

Frauen und ihre Repräsentanz auf Tech-Konferenzen 00:47:09

re:publica 14 = 61 Prozent MännerSocial Media Week Berlin will aim for 50/50 – Diversität bringt mehr Ideen und bessere Produkte – Bewusstsein ist nötig – Gleichberechtigung muss von Anfang an berücksichtigt werden – Menschen direkt ansprechen – “Männer gehen eher auf Podien, als Frauen,
auch wenn sie keine echten Experten sind” – “Frauen im Tech-Bereich müssen praktisch an Themen rund um Diversität arbeiten. Für uns ist es überlebenswichtig. Eine unbezahlte, zu wenig wertgeschätzte Nebentätigkeit, die zu übernehmen von uns allen erwartet wird.” (Quelle (übersetzt)) – Diversität beginnt beim eigenen (Orga-)Team

Appell und Verabschiedung 00:55:10

Ada Initiativeblackgirlscode.comlesbianswhotech.orgAshe DrydenJulie Pagano – Twitter @ffffuxhood.ie – Wir freuen uns über Kommentare und Flattr-Klicks

Den Podcast kostenlos herunterladen oder auf archive.org hören und per rss und in iTunes abonieren.

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *